Kostbar und fantasievoll!

Einführungsdatum: 09/03/2014
Hallo alle!
Vielleicht wird das Echo der unvergesslichen Tage verbracht mit Nora Corbett sein – die Perlen in ihren Stickereien verwendet -, das noch so präsent ist, oder vielleicht wird es, dass (endlich!) die ersten sonnigen Tage die Farben aller beleuchten, das uns umgibt, und sie immer mehr glänzen. Kurz gesagt denken wir oft, in diesen Tagen, an Perlen und an ihrer Verwendung.
In vielfältigen Formen und Größe, wurden diese kleine – manchmal sehr klein – Wunder, ganz aus Glas, unerlässlich als Elemente für die Schaffung von Schmuck geboren jedoch sind sie zu viel mit Stickereien verwendet, sogar als Kit. Aus diesem Fall kann das Perlenwerk sehr gut auch als Grund für andere Arbeiten passen: Schachtel, kleine Zubehöre für das Haus, Taschen, Hüte, Broschen usw. und natürlich für feine Bilder zu hängen!
Aber wir fragen oft danach: Wie fügt man diese Perlen mit Nadel und Faden auf eine Stickerei ein? In der Tat erscheint es schwierig ... jedoch ist es nicht, dank einen paaren einfachen Anleitungen zu folgen.
Zuerst solltest du wissen, dass alle Perlen immer am Ende der Arbeit beigefügt sollten, d.h., wann man eine Stickerei fertiggemacht hat. Über den verwendeten Faden gibt es zwei „Denkschulen“: Die Erste empfiehl, dass Perlen mit einem Moulinè Garn der gleichen Farbe der umliegenden Kreuzstiche gestickt sollten. Diese Lösung kann einige Unannehmlichkeiten präsentieren, aber vor allem wenn die Farbe des Garns nicht ähnlich wie die Farbe der Perlen ist.
Ebenso kann die endgültige Farbe der Perlen weniger klar und hell sein, beim Verwenden einen Moulinè Garn, der eine ähnliche Farbe der Perlen hat.
Dafür ist die „Denkschule“, die wir gerne am besten mögen, diejenige, die die Verwendung eines transparenten Garns empfiehlt, genau wie mit normalen Stickgarnen. Passt du mit der richtigen Nadel durch das kleine Loch, unten links den Punkt, wo es die Perlen setzen geht. Fädel die Perlen in die Nadel auf und befestig sie, indem steigst du sie mit der Nadel in deinem Stoff ab, oben rechts, genau wie wann du den ersten Teil jeder Kreuzstich anfängst. Zu diesem Zeitpunkt liegt die Perle bereits an ihrer Stelle, aber, um sie gut zu befestigen, müsst du darin die Nadel mit dem transparenten Faden nacharbeiten, wie als den zweiten Teil einer regulären Kreuzstich: In der Praxis schafft man einen unsichtbaren Kreuzstich mit der Perle in der Mitte, schön!
Ein weiteres wesentliches Merkmal betrachtet Nadeln: In der Tat, um Perlen zu befestigen, solltest du die entsprechenden kurzen Nadeln verwenden, weil sie sehr dünn sind, und sind sie auch die Einzigen, die die dünnsten Glasperlen hindurchgehen, die man für die Stickerei verwendet.

Bis Bald!

Teile es auf:

Antworte   Anzeigen ...

Logge dich ein, um Bemerkungen zu schreiben.

Interessante Produkte - Aufgrund der Produkte, die im Moment andere Kunden visualisieren, empfohlen
Rabatt 5%
Melde dich für unseren Newsletter an und bekomme einen Gutschein
Visa - American Express - Mastercard - Sofort - iDeal - Paypal - Diners Club - Postepay - CartaSI
© Cenina S.r.l. - MWSt. : IT01651310516 - R.E.A. 128424
Fax: +39-0575-033115 - Tel: +39-0575-421407 - E-Mail: shopping@casacenina.com